das Heimathaus, Graphik von Albert Reinker Albert Reinker *24.06.1926 +03.02.2014

Bürgerschützen- und
Heimatverein
Everswinkel

Der Künstler Albert Reinker

Der Künstler Albert Reinker

Arbeitsgebiete

Glasfenster-, Mosaik- und Wandgestaltungen für Sakral- und Profanbauten.
Grafische Gestaltungen und Illustrationen.

Geboren 1926 in Everswinkel
Ausbildung im Malerhandwerk
Erster Zeichenunterricht bei Prof. Th. Klaas in Warendorf
Studium an der Werkkunstschule in Münster
Kunstakademie in Düsseldorf
Kunstakademie in München
Schüler und Mitarbeiter bei Ludwig Baur in Telgte
Freischaffender Künstler seit 1960

zur Bildergalerie

Tabellarischer Lebenslauf mit mehr Details

Seine Geschichte


Verbreitung seiner Kunstwerke

Glasfenster befinden sich in

Adenstedt, Beelen, Bochum, Bilshausen,/Eichsfeld, Bad Rippoldsau/Schwarzwald, Drensteinfurt, Duderstadt-Nesselröden, Emmerich, Essen, Everswinkel, Gehren bei Hannover, Gladbeck-Brauck, Göttingen, Hannover-Roderbruch, Haren/Ems, Holzminden, Iserlohn, Klein Escherde bei Hildesheim, Münster, Neuhaus/Solling, Neustadt-Poggenhagen a Rbge, Salzgitter-Lebenstedt, Schwarmstedt, Warburg-Germete, Wettringen, Wolfsburg-Westhagen, Wunsbeck-Bokeloh.

Gemälde, Mosaiken, Plastiken in

Alstätte, Brumrath/Elsaß, Duisburg-Hamborn, Elzach-Yach/Schwarzwald, Essen, Everswinkel, Heessen, Herten, Hildesheim, Marienthal bei Wesel, Münster, Neustadt a. Rbge, Todtnau-Muggenbrunn/Schwarzwald, Wangerooge, Warendorf.

Ausstellungen

Eigene Austellungen oder Beteiligung an größeren Ausstellungen in diesen Orten


Die Kunst Albert Reinkers

Das Vorwort zum Katalog der Austellung im Museum Abtei Liesborn im Jahre 1986 von Dr. A. Smitmans.

Der Wand verpflichtet

Gedanken von Dr. Johannes Hasenkamp zur Ausstellung im Rathaus in Everswinkel im Jahre 1996

zur Bildergalerie

Bürgerschützen- und Heimatverein St. Hubertus Everswinkel e.V.