Bürgerschützen- und Heimatverein St. Hubertus Everswinkel e.V.

das Logo der Schützenvereine erste Kprps

Die Gründung

Das Erste Korps wurde am 15.01.1998 in einer Gründungsversammlung ins Leben gerufen. Ziel und Zweck der Neugründung war es, aktive Ehrengardisten sowie Offizieren mit einer mindestens 5-jährigen Amtszeit eine Perspektive zu geben, um sich weiterhin aktiv im Schützenverein zu engagieren. Bei der Gründung bestand das Erste Korps aus 10 Schützenbrüdern.
Zu den Gründungsmitgliedern zählten:
Georg Aertker, Berthold Buntenkötter, Wolfgang Deckenbrock, Guido Loick, Johannes Heuchtkötter, Ewald Homann, Berthold Richter, Lothar Rottwinkel, Markus Rottwinkel und Burkhard Schulze-Zumhülsen.
Seit der Gründung des Ersten Korps waren die Kanoniere unter der Leitung von Oberkanonier Robert Schoppmann in der Garde beheimatet. Im Jahr 2012 wurden die Kanoniere zu einer eigenständigen Formation. Derzeit besteht das I. Korps aus 23 Schützenbrüdern.

Das Erste Korps 2012

Das erste Korps vrnl: Johannes Peveling, Claus Lücke, Dirk Hollmann, Stefan Pellmann, Jan Bernd Schulze
Zumhülsen, Axel Schemann, Benedikt Beuck, Markus Lange, Martin Suttorp
vordere Reihe vrnl: Richard Kreschmann, Thomas Leivermann, Timo Sand, Jürgen Garnschröder,
Frank Rohlmann, Thorsten Schulze Tertilt, Matthias Witte, Jürgen Bornefeld, Christof Vornholt,
Thomas Hollmann, Jörg Edelbrock


Organisation und Aufgaben

Das Erste Korps wird vom Kommandeur und den beiden Unteroffiziere geführt. Die Unteroffziere übernehmen die Aufgaben eines Kassierers und des Schriftführers und vertreten den Kommandeur bei Bedarf.
Zu den Aufgaben der Formation zählt das Salutschießen beim Schützenfest zu Ehren des amtierenden Köönigspaares. Weiterhin unterstützt das Erste Korps das aktive Schützenleben wie z.B. den Aufbau des Hubertusballs, Aufbauarbeiten zum Schützenfest und anderen Veranstaltungen des BSHV.



 

nach oben

Bürgerschützen- und Heimatverein St. Hubertus Everswinkel e.V.