< Bürgerschützen- und Heimatverein

Die Ehrengarde


Die Ehrengarde beim Schützenfest 2013

Gründung und Organisation

Die Ehrengarde wurde 1927 durch Paul Suttorp und Josef Schwermann gegründet. Seitdem ist sie fester Bestandteil des BSHV. Sie repräsentiert den Verein auf Jubiläen und nimmt jährlich am Kreisehrengardentreffen, einem Wettstreit der Ehrengarden aus dem Altkreis Warendorf im Marschieren und Schießen, teil. 1966 gewann die Ehrengarde das erste und bisher leider einzige Mal die Kreisstandarte in Beelen.

Der Ehrengarde steht der Kommandeur vor, der von 2 Offizieren sowie dem Kassierer, dem Schriftführer, dem Versorgungsmeister, dem Standartenträger und dem Vogelträger unterstützt wird. Zu erkennen sind diese Schützen am Säbel und der silbernen Fangschnüre.

Aktivitäten

Wenn der Schützenverein irgendwas zu tun hat, dann sind die Ehrengardisten nicht weit: Sie helfen, wo sie können. Klar, dass da auch mal das ein oder andere Pils den Gaumen benetzt. Wichtige Manöver sind Karneval, wo sie jedes Jahr aufs Neue mit ihrem Karnevalswagen für Stimmung sorgen, Schützenfest, wo sie immer ganz vorne mit dabei sind, das interne Ehrengardenschützenfest und der Hubertusball, wo der ganze Verein noch einmal zusammen kommt, um zu feiern.
Wie oben schon erwähnt fährt die Ehrengarde auch jedes Jahr zum Kreisehrengardentreffen und alle hoffen, dass sie die Standarte mit heim nehmen können. Heiratet einer der Gardisten, ist es für die restlichen Grünröcke eine Frage der Ehre an der Kirche Spalier zu stehen, was ihnen der Bräutigam traditionell mit einem kleinen Fässchen Pils dankt.

 

Der Vorstand der Ehrengarde


Der Vorstand der Ehrengarde beim Schützenfest 2018

von links nach rechts: Marvin Sand (Standartenträger), Jan Schulze Umgrove ( Versorgungsmeister), Felix Schulze Zurmussen (Schriftführer), Fabian Rotthege (2.Offizier) Kommandeur Jochen Rottmann, Patrick Uennigmann (1.Offizier), Marcel Kortenjan (Kassierer) und Mario Hobsch (Vogelträger)

 

 

 

Fortsetzung folgt.